Donnerstag, 14. Februar 2019

Himbeer Küsschen

Ihr Lieben, ich finde ja kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und das gilt für mich nicht nur an Feier- oder Geburtstagen. Eine kleines Mitbringsel zaubert ganz oft ein Lächeln auf das Gesicht des Beschenkten und wenn das Präsent noch aus der eigenen Küche stammt und zudem köstlich schmeckt, dann macht man doch eigentlich nie etwas verkehrt. Zum Valentinstag verschenke ich gerne eine Kleinigkeit an die Menschen die mir wichtig sind und die ich von Herzen gern habe, da ist nicht nur mein lieber Mann Jürgen mit gemeint, sondern auch ganz langjährige und gute Freunde. Menschen die gemeinsam über viele Jahre, auch in schweren Zeiten an deiner Seite bleiben haben es immer verdient mal mit einer klitzekleinen Leckerei überrascht zu werden. Bei mir werden dieses Jahr unter anderem kleine Tütchen mit köstlichen Himbeer Küßchen verschenkt, feine Baisers die mit einer extrem leckeren Himbeer Ganache gefüllt sind. Wirklich einfach und schnell gemacht und zu ganz vielen Gelegenheiten, also nicht nur zum Valentinstag, ein ganz zauberhaftes Geschenk aus eurer Küche. Jetzt interessiert mich nur eines, wem würdet ihr damit eine Freude machen?






Zutaten
für ca. 50 gefüllte Himbeer Küsschen:
100g Eiweiß (von etwa 3 großen Eiern, abwiegen!)
1 Prise Salz
1TL Vanillepaste (oder Zitrone oder ein Aroma eurer Wahl)
100g extrafeiner Zucker
100g Puderzucker
rosa Farbpaste


Zubereitung:
Puderzucker gründlich durchsieben und zur Seite stellen.
Backbleche mit Backpapier auslegen, je nach Größe der aufgespritzen Tupfen könnt ihr bis zu 100 kleine Mini Küsschen aus der Masse aufspritzen. Achtet darauf, je größer die Baisers sind, desto länger brauchen sie hinterher im Backofen um zu trocknen!
Backofen auf ca. 100 Grad vorheizen (je nach Ofenstärke reichen evtl. auch 90 Grad)
Eiweiße und Salz erst auf langsamer Stufe und wenn sich die ersten schaumigen Bläschen bilden, das Rührtempo steigern und auf hoher Stufe die Eiweiße zu einem flaumigen Schaum aufschlagen. Erst wenn die Masse schon relativ fest und schön weiß ist, den extrafeinen Zucker, Löffelweise darunter schlagen lassen. Hört auf zu schlagen, wenn die Baisermasse schön weiß und glänzend ist. Dann nur noch kurz die Vanillepaste (oder ein Aroma eurer Wahl) unterrühren lassen und dann ganz vorsichtig den gesiebten Puderzucker unter den festen Eischnee heben. Wirklich nur vorsichtig unterheben, damit die Festigkeit bestehen bleibt. Einen Spritzbeutel mit einer runden Lochtülle (0,9) versehen und an den Seiten des Spritzbeutels mit einem Pinsel lange Striche mit der rosa Farbpaste hochziehen, in der Tülle direkt beginnen damit die Farbe sofort an der Baisers Masse haften bleibt. Kleine Tupfen auf das vorbereitete Blech spritzen, es sollten ca. 100 Stück werden. Im vorgeheizten Ofen ca. 2 Stunden trocknen lassen, die Baisers sollen keine braune Farbe annehmen, prüft zwischendurch immer einmal ob die Temperatur noch stimmt. Die Baiserstupfen sollten sich leicht vom Backpapier lösen lassen und sich wenn ihr von unten darin drückt fest anfühlen und komplett durchgetrocknet sein. Herausholen, leicht abkühlen lassen und dann auf einen Kuchenrost zum kompletten auskühlen stellen. Die ungefüllten Baisers halten sich in einer Dose bis zu 3 Monaten.


Zutaten
für die Füllung:
250g weiße Schokolade
200g Creme Fraiche
80g Himbeermark


Zubereitung:
Kocht ca. 150-200g Himbeeren mit einem Vanillezucker auf und lasst die Fruchmasse leicht einköcheln, wir wollen das Wasser aus dem Obst holen. Die gut eingekochte Masse über ein Sieb geben und die Kerne herausstreichen. 
Creme Fraiche erhitzen und über die klein gehackte weiße Schokolade geben. Ein paar Minuten stehen lassen und alles zu einer glatten Ganache verrühren, dann die noch warme Himbeermasse dazu geben und nochmals glatt rühren. Abkühlen lassen, in einen Spritzbeutel füllen und die Hälfte der Baisers mit der köstlichen Ganache befüllen, ein zweites Baisers auflegen und leicht zusammen drücken. Kühl aber nicht feucht lagern und innerhalb von 4-5 Tagen vernaschen.





SHARE:

Kommentare

  1. Liebe Marion , das ist aber super Rezept. Denkst du, dass die ähnliche Ganache kann mann mit Himbeeren machen?

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Danuta, in diesem Rezept wurden von mir Himbeeren verwendet, du kannst aber eigentlich fast jedes Obstpüree deiner Wahl nutzen, auch Brombeeren und Erdbeeren schmecken sehr fein, LG Marion

    AntwortenLöschen

Blogger templates by pipdig