Montag, 17. Juni 2019

American Cheesecake mit Erdbeersauce

Ihr Lieben, wisst es ja schon lange, meine Familie liebt Käsekuchen in allen Variationen. Meine bessere Hälfte könnte dafür Nachts aufstehen und nur seine Selbstbeherrschung hält ihn davon ab. Wie er mir, nachdem er gerade das dritte Stück Cheesecake verdrückt hatte, mit vollem Mund versicherte 😉.
Diesmal hab ich nämlich einen Original American Cheesecake in meiner Küche für meine Liebsten gemacht und was soll ich sagen, sie sind verrrückt danach. Als kleine, fruchtige Zugabe wurde von mir außerdem eine leckere Erdbeer-Sauce dazu gekocht. Die könnt ihr auf Vorrat herstellen, sie hält einige Tage im Kühlschrank oder ihr friert sie einfach Portionsweise ein. Kleiner Tipp von mir, füllt ein paar Eiswürfel Behälter mit der Erdbeer-Sauce, in ein Glas Prosecco oder Mineralwasser geben,  ein echter Hochgenuss. Die süß-säuerlichen Früchte schmecken sowas von  fein zum cremig zarten Cheesecake. Ich habe zum Originalrezept die oberste Creme, die normalerweise nur auf den "Deckel" des Käsekuchens kommt ein wenig "aufgepimt" und den kompletten Kuchen damit eingestrichen. Ich sag euch das lohnt sich, denn so schmeckt er noch feiner. 
Was quatsche ich euch wieder zu, ihr wollt doch lieber mit den Vorbereitungen anfangen, damit der köstliche American Cheesecake ganz bald auf eurem Kaffeetisch steht.




Zutaten
für eine 23 Springform:
(24 - 26cm gehen auch dann wird er ein wenig flacher)
160g Vollkorn Butter-Kekse 
85g flüssige Butter
1EL hellen, feinen Rohrzucker (den gibt's z.Bsp. bei DM )

900g Frischkäse Vollfettstufe
250g hellen, feinen Rohrzucker
3EL Mehl
1 Prise Salz 
2TL Vanillepaste
Abrieb einer kleinen Bio Zitrone
2TL Zitronensaft
3Eier Gr. L + 1Eigelb  
250g Schmand

250g Schmand
1,5EL hellen, feinen Rohrzucker
2TL Zitronensaft
100ml Sahne


Zubereitung:
Legt eine Springform am Boden mit Backpapier aus und streicht die Seiten den Form leicht mit Butter ein. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kekse ganz fein zermahlen und mit dem Esslöffel Zucker vermischen, flüssige Butter dazu geben und alles vermengen. Die "Streusel" in die vorbereitete Backform geben und schön verteilen und feste andrücken, im Ofen ca. 10 Minuten goldbraun backen lassen. Herausholen und in der Form auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Nun könnt ihr die Füllung vorbereiten. Backofen auf 200 Grad hochstellen.
Den Frischkäse in der Küchenmaschine 1-2 Minuten glatt rühren (mit dem Flachrührer), dann den Zucker dazu geben, sowie das Mehl und die Prise Salz. Den Rand der Schüssel immer mal wieder abkratzen damit sich alles gut vermischt. Nun auf den Schneebesen der Maschine wechseln, achtet immer darauf bei Käsekuchen Massen mit einer kleinen Geschwindigkeit mit eurer Küchenmaschine oder Handrührgerät zu arbeiten. Je stärker ihr die Massen aufschlagt, desto mehr Luft wird eingearbeitet, so bläht sich euer "Cheesecake" später stärker auf, fällt hinterher mehr zusammen und die unerwünschten "Risse" bilden sich dabei. Jetzt werden Zitronen-Abrieb, Saft und Vanillepaste dazu gegeben. Die Eier und das Eigelb einzeln unterrühren lassen, Seiten abkratzen nicht vergessen.
Zum Schluss den schon leicht glatt gerührten Schmand dazu geben und ebenfalls glatt rühren.
In die vorbereitete Form gießen und glatt streichen. Ich stelle zum Käsekuchen immer noch eine Schüssel Wasser mit in den Backofen. Den Kuchen nun für ca. 10 Minuten auf 200 Grad backen lassen. Dann die Temperatur auf 110 Grad reduzieren, dabei einmal kurz die Backofen Tür auf und zu machen! Nun für weitere 50-60 Minuten Backen lassen. Ofen danach ausschalten und mit geöffneter Tür (Holzlöffel einklemmen) auskühlen lassen. Nach ca. 2 Stunden herausholen und die Seiten des Kuchens mit einem scharfen Messer ganz leicht vom Backform Rand lösen, abgedeckt am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Tag aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte eurer Wahl stellen. Den Schmand mit den 1,5EL Rohrzucker und dem Zitronensaft glatt rühren und die Sahne aufschlagen und unterheben. Mit dieser Creme den kompletten Kuchen einstreichen, mit ein paar Erdbeer-Blümchen dekoriert sieht er doch wirklich zum anbeissen aus.

Zutaten
für die Erdbeer Sauce:
250g frische Erdbeeren
2-3EL Puderzucker
Saft einer halben Zitrone


Zubereitung:
Erdbeeren putzen und klein schneiden, mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft mischen und eine halbe Stunde stehen lassen. So ziehen die Erdbeeren schön Saft. In einen kleinen Topf geben und mehrere Minuten sanft köcheln lassen. Wenn die Früchte weich sind und zerfallen mit einem Pürierstab durchgehen und alles fein zermusen. Die Erdbeer Sauce durch ein Sieb streichen und in eine Dose oder Flasche füllen. Sie hält mehrere Tage im Kühlschrank und lässt sich super einfrieren. 







SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig