Donnerstag, 20. Dezember 2018

Schwarzwälder Kirsch Cupcakes - neu interpretiert -

Ihr Lieben, ihr kennt sie sicher alle noch... Die gute alte Schwarzwälder Kirschtorte. Bei meiner Oma war sie das Highlight auf der Geburtstags Kaffeetafel. Viel Sahne und fast genausoviel Kirschwasser, als Kind durfte ich da nur ein Mini Stück probieren. Mal ganz ehrlich, die Zeit der Riesentorten ist bei den meist kleinen Familien heutzutage ja so gut wie vorbei, die Frage stellt sich oft "Wer soll diese Mengen essen?". Bei meinen kleinen Cupcakes die ich im Schwarzwälder Kirsch Stil, aber natürlich etwas abgewandelt gebacken habe ist die Menge kein Problem. Sie halten problemlos bis zu 5 Tagen im Kühlschrank frisch. Ich glaube aber nicht das sie so lange in eurem Haus durchhalten werden.
Das Kirschwasser habe ich in meinem Rezept ausgelassen, wenn Kinder mitessen finde ich muss das nicht sein. Ihr könnt die Cupcake Böden natürlich nach eigenem Gusto mit einem Kirschwasser Sirup tränken, aber ich verspreche euch, ihr werdet das Schnäpschen nicht vermissen wenn ihr die kleinen Leckereien essen werdet. 
Also holt schon mal die Cupcake Bleche raus, wir legen los!




Zutaten:
für ca. 24 Cupcakes ( Standartgröße)
200g weiche Butter
200g Zucker
1TL Vanillepaste 
4 Eier
1 Prise Salz
150g Mehl 
50g Backkakao  
 8g Backpulver
50g geschmolzene Zartbitter Schokolade
100g kleingeschnittene Sauerkirschen aus dem Glas 


Zubereitung:
Backofen auf ca. 170 Grad Umluft vorheizen und Muffin Bleche mit Papierförmchen bestücken, zur Seite stellen. Butter, Zucker und Vanillepaste in der Küchenmaschine schön cremig aufschlagen lassen. Die geschmolzene, nicht mehr ganz heiße Schokolade unter die Masse schlagen lassen. Eier einzeln unterrühren, jedes Ei ca. 1Minute. Mehl, Backpulver, Salz und Kakao mischen und sieben. In die Rührschüssel geben und alles zu einem glatten Teig verrühren lassen. Nicht mehr zu lange rühren damit der Teig nicht zäh wird. Die wirklich sehr fein gehackten Kirschen unter den Teig heben. In die Papierförmchen geben (zur Hälfte füllen, ich mache das immer mit einem großen Eisportionierer, so geht das schnell und sauber) und im vorgeheizten Backofen ca. 16-18 Minuten backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
Herausholen und auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.


Für die Füllung ein gutes Glas Schwarzkirsch Marmelade leicht erwärmen, glatt rühren und in einen kleinen Spritzbeutel füllen. Die Mitte des Cupcake mit einem Ausstecher herauslösen und die entstandene Aushölung mit der Marmelade füllen. So wird der Cupake noch fruchtiger. 

Topping:
- Da wird es üppig, lecker und super cremig -
450g weiche Butter
350g Puderzucker
500g Mascarpone
300g Frischkäse Vollfettstufe
2-3 TL Vanillepaste 

Butter und Puderzucker ganz hellschaumig mit der Vanillepaste aufschlagen lassen. Das dauert gut 10 Minuten, je länger desto besser. Wenn ihr es weniger süß mögt lasst einfach 50-100 Gramm Puderzucker weg! Dann die Mascarpone gut unterrühren lassen und danach den Frischkäse. Wenn alles gut und sehr fein verrührt ist, gebt ihr das Topping in einen Spritzbeutel, ich habe hier einen mit einer großen, leicht geschlossenen Sterntülle versehen. Einen schönen, üppigen Tuff auf jeden Cupcake spritzen, mit Zartbitter Schokoladen Raspeln und einer Amarena Kirsche ausdekorieren. Herrlich schokoladig, und durch die Kirschen so saftig und fein.
Wie wäre es vielleicht zum Weihnachtskaffee mit so einem kleinen Schätzchen? 






SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig