Donnerstag, 29. September 2016

Herbstliche Ahornsirup Kekse

In Deutschland nennen wir es den "Altweibersommer"... Aber in den USA und Kanada heißt es doch eigentlich viel schöner "Indian Summer". Wenn die Blätter der Bäume sich rot-golden färben und die Natur noch einmal in allen Farben erstrahlt bevor der lange Winter kommt.
Diesen Indian Summer einmal selber in Nordamerika zu erleben steht definitiv noch auf meiner "To Do" Liste! Da das in diesem Jahr leider nicht möglich ist, habe ich mir gedacht, holst du dir die Farbenpracht der fallenden Blätter einfach in deine Küche. Also nichts wie ran an meinen Ofen und leckere, knackige und nicht zu süße Ahornsirup Kekse gebacken, die ich zusätzlich mit einer Ahorn-Glanz Glasur und ein wenig Schokolade... die geht ja immer... verziert habe. Ich finde Kekse und Cookies kann und sollte man das ganze Jahr über backen (und natürlich auch essen), nicht nur zur Weihnachtszeit. Und diese Knusperblätter schmecken einfach vorzüglich, die sollte man sich zu einer Tasse Kaffee gönnen.

Zutaten:
225g Butter
150g brauner Zucker
155g Ahornsirup
80ml Milch
420g Mehl
1/2TL Backsoda
1/2TL gemahlener Ingwer (nach Geschmack)

Zubereitung:
Backofen auf 170 Grad Umlauft vorheizen und Bleche mit Backpapier belegen.
Butter, braunen Zucker und den Ahornsirup in einem Topf erwärmen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat, nicht aufkochen und gut umrühren. Die Flüssigkeit in eine Schüssel geben und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Dann die Milch dazu geben und gut unterrühren. Separat das Mehl, Backsoda und gemahlenen Ingwer sieben und zu der Masse geben, rühren bis alles gut zusammengefügt ist. Die Konsistenz des Teiges ist leicht zähflüssig und klebrig, lasst euch davon nicht abschrecken, in 2 Portionen teilen und in Frischhaltefolie 2-3 Stunden im  Kühlschrank ruhen lassen. Ihr könnt den Teig aber auch ohne Probleme am Vortag zubereiten und eine Nacht im Kühlschrank liegen lassen.Wenn der Teig sich "ausgeruht" hat, auf ein wenig Mehl ausrollen (ca.0,5cm dick) und ausstechen, mit eine wenig Abstand aufs Backblech legen und 6-8 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen. Abkühlen lassen !

Glanzglasur ( Glaze ):
2EL Butter und ca. 60g Wasser auf einem Wasserbad erwärmen. Wenn sich die Butter aufgelöst hat, vom Wasserbad nehmen und 420g Puderzucker und 1-2 EL Ahornsirup (nach Geschmack) in die Flüssigkeit geben. Alles gut verrühren, bis keine Klümpchen mehr in der Glasur sind. Nach Geschmack dann in orange, rot oder gelb mit Pastenfarben einfärben und die abgekühlten Kekse mit der Oberseite in die Glasur tauchen, auf einem Gitter abtropfen lassen. Ihr könnt wenn die Glasur trocken ist, die Kekse dann noch mit flüssiger Schokolade verzieren.


So knusprig und fein!

SHARE:

Kommentare

  1. äh, es sieht sehr leckere Kekse, schade, dass ich nicht mochte kaufen, wenn ich an den Nordpol ging. Ich rate jedem, dorthin zu gehen, wird dies diese Fachleute helfen https://poseidonexpeditions.com/de/nordpol/.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wilma, es freut mich sehr, dass dir meine Kekse so gut gefallen :) Und ich glaube auch am Nordpol würden sie gut schmecken und auch von den Aromen her gut dorthin passen ;) Nachbacken ist aber gerne erwünscht und viel Spaß am Nordpol.
      LG, Marion

      Löschen

Blogger templates by pipdig