Donnerstag, 8. Juni 2017

Herrgottstaler Backtage 2017 - Pfingsten bei der Backofen Manufaktur Manz

Ihr Lieben, mein Mann sagt ganz klar zu mir "Je oller, desto doller"! Recht hat er, denn ich habe dieses Jahr zu Pfingsten erstmalig drei Tage lang dort im schönen Schwabenland Mini Cupcakes gebacken... Und das 8 Stunden pro Tag. Wie es zu der Einladung auf dieses tolle und außergewöhnliche Event gekommen ist, ist schnell erzählt. Ich habe mir vor einigen Monaten einen zweiten Backofen zugelegt und mir nach wirklich langem Überlegen einen "Manz " gekauft. Dafür habe ich tatsächlich meine alte Spülmaschine aus der Küche geworfen und wasche seitdem mit der Hand ab - Ist doch wirklich total irre, oder was meint ihr?! Auf alle Fälle ist die Firma auf mich und meinen Blog aufmerksam geworden, sie fanden meine Rezepte und die Fotos, die meine Tochter für mich macht, so schön das ich eine Einladung nach Creglingen bekommen habe. Wer mich kennt weiß, 3 Tage backen... Leute ich komme!!! Also hab ich meine Tochter und jede Menge Deko in den Wagen gepackt und bin gut 400km zur Firma Manz gefahren, ich sage euch, ich habe es nicht bereut.

Erst mal war ich sehr beeinderuckt von der Größe der Ausstellung und von den vielfältigen Ständen und Aufbauten die dort für drei Tage zu Pfingsten viele Backinteressierte anlocken.

Ich sag euch, hier gibt es Öfen, Herde, Backzubehör und Knetmaschinen da geht jedem Hobbybäcker und nicht nur denen das Herz auf...

Seid mal ehrlich, wer von uns träumt nicht davon auf 4-5 Etagen gleichzeitig backen zu können? Ich auf alle Fälle.

... Wobei 6 Etagen natürlich der Hammer wären ;)

Natürlich wollte ich nicht nur leckere, kleine und feine Mini Cupcakes zaubern, sondern auch ein wenig Rezepte von meinem Blog vorstellen und zeigen, denn ich freue mich ehrlich über jeden Besucher auf meiner Seite und versuche immer wieder Interessantes und Schönes für euch zu backen und hochzuladen. Ich liebe es wenn ich positives Feedback erhalte und die Rezepte gut angenommen und nachgebacken werden.

Außer einer 2-stöckigen Dummie Torte aus Fondant hatte ich Zitronen Schmetterlinge, kleine Einhorn Cupcakes, bunte Baisers und Macarons auf Stiel zur Deko mitgenommen.
Für die komplette Fondant Deko, auch die der Cupcakes habe ich den Fondant von Massa Ticino der Firma Bausch verwendet. Die Schaustücke und auch die essbare Deko haben 3 Tage Wärme und Feuchtigkeit... Neben den Besuchermassen ohne Probleme und "Schwitzen" ausgehalten. Das hat mich wieder einmal bestätigt, der Massa Fondant ist einfach der Beste!

Das Auge isst ja bekanntlich immer mit!

  Das Grundrezept für die Baisers von meinem Blog war bei den Besuchern sehr beliebt, der ein oder andere hat nämlich ein wenig Probleme mit der Schaummasse, aber ich hoffe da konnte ich Abhilfe schaffen.... Und die kleinen Zitronenfalter sind auch super angekommen.


Und da mache ich das was ich am liebsten mache -Backen! Ich weiß gar nicht wie viele Mini Cupcakes ich in den drei Tagen gebacken habe, es müssen mehrere Tausend gewesen sein, zeitweilig konnten wir garnicht soviele backen, Creme aufspritzen und dekorieren... Sie wurden uns quasi aus den Händen gerissen. So soll es sein! Und die Resonanz war auch schön und positiv für mich, ich kann euch gar nicht sagen wie mich das gefreut hat.


Was sagt ihr, sehen die kleinen Schätzchen nicht lecker aus?! 
Hier habe ich die Vanille Frischkäse Buttercreme mit einer selbstgekochten Blaubeer-Tonka Bohne Marmelade ein wenig aufgepeppt... Lecker!





Also ich dachte ja schon ich hab eine große Küchenmaschine zu Hause, aber das gigantische Teil bei Manz hat meine Maschine noch getoppt... Mehr geht bald nimmer ;)


Das liebe ich, nette Menschen die mein Gebäck mögen und sich freuen es probieren zu dürfen.

Was ich genauso so toll fand: Die vielen netten Gespräche und Kontakte die man auf der Hausmesse knüpfen konnten. Ich habe die eine oder andere Frage beantworten können und finde es immer toll wenn man den einen oder anderen Tipp an Gleichgesinnte, die das Backen lieben weitergeben kann.


Was meint ihr, sieht die Frischkäse Buttercreme nicht lecker aus? 


Drei Tage lang war dort in Creglingen backtechnisch der Bär los:
Es wurde gebacken und auch richtig gekocht. 
Ein Augen- und Gaumenschmaus der Extra Klasse.

Könnt ihr euch das vorstellen?: In der Produktionshalle war ein Stand neben dem anderen Aufgebaut... Da fiel es schwer sich unter all den Leckereien zu entscheiden (Spanferkel, Lachsnudeln, Pizza etc).

Und an der Brottheke konnte der heimische Vorrat aufgefüllt werden.


Es gab Vanille pur, Vanille-Passionsfrucht, Vanille-Himbeer Rose und Vanille mit Karamell und Salz-Erdnusskrokant, ich gestehe die Besucher waren verrückt danach...

Mein Fazit: Drei Tage wie verrückt gebacken, tolle Menschen kennengelernt und neue Erfahrungen für mich gesammelt. Jetzt freue ich mich auf meine nächste Einladung bei der Firma Manz und ich werde euch darüber auf dem Laufenden halten. Ich hoffe doch sehr ganz viele von euch dort einmal persönlich treffen zu können und das ihr meine Backwaren probieren könnt.
Also hoffentlich bis bald in Creglingen :)

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Blogger templates by pipdig