Freitag, 9. September 2016

Riesen-Cookies

Eines meiner absoluten Lieblingscookie Rezepte möchte ich heute mit euch teilen, super einfach, super schnell und super lecker!!!
Boh das war jetzt sehr viel super für einen "einfachen Keks", aber riesengroße, knusprige und innen softe und unglaublich leckere Cookies liebt doch eigentlich jeder! Wenn ihr diese Riesenteile nachbackt, schwöre ich euch, wird man sie euch aus den Händen reißen und den Weg in die Keksdose garantiert nicht finden. Denn diese tollen Cookies halten sich nach dem Backen gut 10 Tage in einer fest verschließbaren Dose frisch. Ein kleiner Tip von mir, bevor ihr mit dem Rezept lesen anfangt, den Teig kann man so wie er unten zu sehen ist, mit einem großen Eisportionierer auf ein Tablett geben, anfrieren und dann in einer Dose im Frierer bis zu 3 Monaten parken... 10 Minuten antauen lassen und frisch backen. So könnt ihr auch für den spontanen Gast, ganz auf die Schnelle eure Riesen Cookies zaubern!

Zutaten:
225g Butter
        225g Palmin Soft
210g hellen Rohrzucker
210g extrafeinen Zucker
4 Eier Gr L
Vanille Paste oder Schote nach Geschmack (ich habe hier ca.2 TL genommen)
620g Mehl 550 er
1 TL Salz
1 Päckchen Backpulver (15g)
Als Topping könnt ihr fast alles nehmen was so gerade im Haus ist und ihr mögt, seid da einfach kreativ... Gehackte weisse Schokolade und Cranberries sind z.Bsp. auch sehr fein!

Zubereitung:
.....jetzt gehts ans Backen und achtet auch hier darauf das alle Zutaten, Zimmertemperatur haben.
Die Butter und das Palmin Fett zusammen mit beiden Zuckersorten im Mixer, ca. 5 Minuten aufschlagen, wenn ihr seht das die Masse schon luftig und hell aussieht ist sie perfekt. Verquirlt die Eier mit der Vanille Paste oder der ausgekratzen Schote und gebt die Eimasse dann in die Rührschüssel, immer weiterschlagen bis sich die Butter-Zucker Misching mit dem Ei verbindet. Der Teig wird dabei wunderbar cremig und das werdet ihr auch in eurer Schüssel sehen können. Gebt dann das mit dem Backpulver und Salz gemischte und unbedingt gesiebte Mehl in einem Mal zu der Masse rüht nur noch solange bis der Mix gerade so zusammen gekommen ist. Mit dem Eisportionierer könnt ihr dann den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech o.ä. geben, ruhig nah nebeneinander und friert diese kleinen Teigbällchen für mindestens 10-15 Minuten ein. In dieser Zeit könnt ihr dann euren Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die angefrorenen Teigkugeln, nehmt ihr dann nach Bedarf aus dem Frierer und drückt die runde Oberseite in eure Toppings. Ich habe diese in kleine Schüsseln gegeben, so hat man weniger "Sauerei " in der Küche. Bei der Zimtzucker Mischung habe ich die Teigkugeln rundherum damit versehen.Die Teigkugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, kurz von oben andrücken und etwa 16-18 Minuten backen. Wenn der Rand schön goldbraun ist sind sie fertig. Etwas auf dem Blech abkühlen lassen, wir wollen ja nicht das die Dinger brechen... Und auf einem Gitterrost komplett auskühlen lassen.
 
Das sind zur Zeit unsere Lieblingstoppings



Da die Cookies wirklich richtig groß werden, passen auf ein normales Backblech in meiner Küche nur 5 Stück! 





So lecker... außen knusprig und Innen einfach himmlich zart !


SHARE:

Kommentare

  1. This is such a great post! Have a nice weekend:)

    irenethayer.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Irene, thank you so much for your kind words :) I hope you had a lovely weekend. Best, Marion

      Löschen

Blogger templates by pipdig